Erfolgreiche Auftaktkonferenz in Griechenland

Mit einem positiven Ergebnis ging am 07.10.2012 die erste Konferenz der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit seit Wiederaufnahme ihrer Aktivitäten in Griechenland zu Ende. Nach intensiven dreitägigen Beratungen vereinbarten die Konferenzteilnehmer eine Bündelung der liberalen Kräfte Griechenlands und eine stärkere Zusammenarbeit untereinander.

In Kooperation mit der pro-europäischen NGO Evropaiki Ekfrasi („European Expression“) hatte die Stiftung rund fünfzig liberale Persönlichkeiten aus Politik und Zivilgesellschaft zu einer Tagung unter der Überschrift „Greece – Towards a liberal era“ eingeladen. Neben hochrangigen Gästen aus dem In- und Ausland, wie dem ehemaligen Vizepräsidenten der Europäischen Investitionsbank, Panayotis Yennimatas, dem Bundestagsabgeordneten Erwin Lotter MdB und dem deutschen Europaparlamentarier Jorgo Chatzimarkakis MdEP, nahmen mit Gregoris Vallianatos („Liberal Alliance“) und Thanos Tzimeros („Recreate Greece!“) auch zwei griechische Parteivorsitzende an der Konferenz teil. Zum Kongressauftakt hatte Regionaldirektor Hans H. Stein die Teilnehmer aufgefordert, sich dem Leitspruch des Athener Staatsmannes Perikles folgend mutig für eine freie Gesellschaft einzusetzen: „Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.“

Das liberale Lager Griechenlands ist nach Jahrzehnten der Zweiparteienherrschaft von Nea Dimokratia und PASOK stark fragmentiert. Neben der dringend erforderlichen Stärkung der pro-europäischen Zivilgesellschaft, der sich alle deutschen politischen Stiftungen verschrieben haben, hat sich die Stiftung zum Ziel gesetzt, die liberalen Kräfte Griechenlands, die für mehr Eigenverantwortung und ein Ende der klientelistischen Politik der beiden ehemaligen Volksparteien eintreten, nachhaltig zu stärken. Die Konferenz in Xylokastro, Korinth war ein erster Schritt auf dem Weg, den Liberalismus als politische Alternative in Griechenland zu festigen.

Bereits am kommenden Wochenende wird eine Delegation griechischer Jugendlicher auf Einladung der Friedrich-Naumann-Stiftung den 45. Bundeskongress der Jungen Liberalen (JuLis) in Halle/Saale. besuchen. Der Bundesvorsitzende der JuLis, Lasse Becker, war eigens für die Konferenz nach Xylokastro gereist, um intensiv für ein politisches Engagement gerade der jungen Generation zu werben.

Markus Kaiser