Veranstaltungshinweis: Jugend ohne Perspektive? – Junge Griechen zwischen Resignation und Aufbruchstimmung

Eric Vernier2
© Eric Vernier/flickr.com

24. Oktober 2013, 19.00h,
Novotel Köln City,

Bayenstraße 51, 50678 Köln

Als eine der sechs parteinahen politischen Stiftungen Deutschlands, die von der griechischen Regierung eingeladen wurden, ihre Aktivitäten in Griechenland wieder aufzunehmen, unterstützt die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit seit anderthalb Jahren intensiv den gesellschaftlichen und politischen Wandel in Griechenland.

Das erneuerte Engagement der Stiftung fällt in eine Zeit tiefer Krise in Europa – und ganz besonders in Griechenland. Die Gemengelage aus Sparvorgaben der „Troika“, verschleppten Reformen der griechischen Regierung sowie einer anhaltenden Rezession der griechischen Wirtschaft stellt insbesondere die junge Generation vor immense Herausforderungen: Schockierende 64,9 Prozent der 15- bis 24-Jährigen, die nicht studieren oder in Ausbildung stehen, sind arbeitslos.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung versucht mit ihrer Bildungsarbeit, junge Griechen die Defizite des wirtschaftlichen und politischen Systems erkennen und an den Reformen aktiv mitarbeiten zu lassen, sowohl im öffentlichen als auch im zivilgesellschaftlichen Bereich. Dabei spielt nach Jahrzehnten einer Zweiparteienherrschaft, die Staatsgläubigkeit propagierte, Eigeninitiative und selbstständiges Handeln eine große Rolle.

Um die deutsche Bevölkerung für die gravierenden Probleme in Griechenland zu sensibilisieren, wurden exemplarisch vier junge Griechinnen und Griechen ausgewählt, die von ihren extremen Schwierigkeiten, aber auch von ihren ganz persönlichen Ansätzen zur Bewältigung ihrer Probleme aus erster Hand berichten. Nach einer politischen Einordnung durch Dr. Joachim Stamp MdL sollen im Anschluss gemeinsam mit dem Publikum die Erfahrungen der jungen Menschen diskutiert und Auswege aus der Krise erörtert werden.

19.00 Uhr Begrüßung

Hans H. Stein
Leiter des Regionalbüros Europäische Institutionen und Nordamerika der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

19.10 Uhr Impulse

Vier junge Griechen berichten von ihren Schwierigkeiten, aber auch von ihren persönlichen Ansätzen zur Problemlösung:

Maria Georgoudi, 25
Apostolos Siokas, 30
Sotirios Tsadaris, 23
Omiros Tsapalos, 26

19.50 Uhr Kommentar

Zur Zukunft der jungen griechischen Generation in der Europäischen Union

Dr. Joachim Stamp MdL
Stv. Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion im Nordrhein-westfälischen Landtag

20.00 Uhr Podiumsdiskussion

Moderation: Hans H. Stein

Die Einladung sowie das Anmeldeformular zum Download finden Sie hier.