Kolumne in der Wirtschaftswoche: Griechenlands Zukunft liegt im Euro

“Ein Euro-Austritt Griechenlands ist keine Lösung. GreeceEr ließe die Bevölkerung verarmen. Griechenlands Zukunft liegt im Euro. Doch dafür benötigt das Land marktwirtschaftliche Reformen.”

Der stellvertretende Vorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung, Prof. Karl-Heinz Paqué, und der griechische Ökonom Aristod Doxiadis erläutern in einer Kolumne in der Wirtschaftswoche ihre Reformvorschläge für Griechenland.

Bürokratieabbau, Öffnung der Märkte und Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen stehen dabei ganz oben auf der Liste.

Den kompletten Artikel finden Sie hier.