Vacancy: European Affairs Manager (m/w/d) 

 

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit bietet Angebote zur Politischen Bildung in Deutschland und in über 60 Ländern der Welt. Für unser Regionalbüro Europäischer Dialog (ED) mit Sitz in Brüssel suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n

 

European Affairs Manager (w/m/d)

 (Vollzeit – 38 Std/Woche)

 

Ihre Kerntätigkeit besteht in der Begleitung europapolitisch relevanter Entwicklungen durch Analyse und Monitoring sowie der Konzeption, Umsetzung und Kontrolle der Projektaktivitäten der Stiftung in den Projektländern des Europäischen Dialogs im Allgemeinen und in Frankreich im Besonderen.

 

Ihre Tätigkeiten im Einzelnen:

  • die wissenschaftliche Analyse und Kommentierung gesellschafts- und wirtschaftspolitischer Entwicklungen in der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten,
  • die Publikation der Analysen sowie von Kommentaren und Meinungen in traditionellen und internetbasierten Medien,
  • die Konzeption, Durchführung und Moderation von Dialogveranstaltungen und Expertenrunden in Brüssel und den Projektländern des Europäischen Dialogs einschließlich deren Ergebnissicherung und Einbringung in den organisierten Liberalismus in Deutschland und weltweit,
  • die Vertiefung, Ausweitung und Betreuung des Stiftungsnetzwerks am Standort Brüssel sowie in den Mitgliedstaaten gemäß den Kernthemen der Stiftung,
  • die Strategieentwicklung und –anpassung zur Erreichung der Stiftungsziele im Projektland Frankreich,
  • die Ausarbeitung von Anträgen an die jeweiligen Zuwendungsgeber und das Antragsmonitoring.

 

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschafts-, Rechts-, Sozial- oder Politikwissenschaften,
  • nachgewiesene, mindestens zweijährige Berufserfahrung, speziell mit Blick auf französische Politik und die französische Gesellschaft,
  • exzellente Kenntnisse des europäischen Integrationsprozesses, der europäischen Institutionen und Gesetzgebungsverfahren,
  • liberale gesellschaftspolitische Grundhaltung und exzellente Kenntnisse über die Theorie und Geschichte des Liberalismus sowie seiner politischen Ausprägungen in Europa,
  • belastbares Netzwerk aus europapolitischen Entscheidungsträgern und Meinungsbildnern, insbesondere im deutsch-französischen Kontext,
  • ausgewiesene analytische und organisatorische Kompetenz, starke kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift, sicheres Auftreten, diplomatisches Geschick, ausgewiesene interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Themen,
  • hervorragende Deutsch- und Englisch- sowie sehr gute Französischkenntnisse (auch schriftlich).

 

Was spricht für eine Bewerbung?

  • hohe Sichtbarkeit und Wirkung der eigenen Arbeit innerhalb der Stiftung sowie auch nach Außen,
  • die Arbeit in einem hoch motivierten und kreativen Team,
  • sehr hohes Maß an Eigenständigkeit und Gestaltungsfreiheit,
  • regelmäßige Dienstreisen in Europa.

 

Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage eines belgischen Arbeitsvertrags und ist zunächst befristet bis Ende 2021.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbung per Mail mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihrer terminlichen Verfügbarkeit bis zum 02.03.2020 an Frau Ute Entrup, Office Manager, ute.entrup@fnst.org.

Mehr Informationen über unsere Arbeit erfahren Sie unter:  www.fnf-europe.org und www.freiheit.org