About us

Greece currently experiences a profound crisis, both economic and social. In view of the high sovereign debt, radical tax reforms were applied to consolidate the budget. This however is only the beginning of Greece’s catharsis as administrative reforms, business development, and the creation of transparent structures have to follow. The Friedrich Naumann Foundation for Freedom supports its Flagge IGreek partner organizations in their efforts to build a better future. It is our firm conviction that the crisis can only be overcome with pan-European efforts and in cooperation with local civil society actors. We aim to provide a platform for an intensified dialogue on the benefits of European integration, for the development of joint solutions and for the creation of a deeper understanding of each other’s views.

Griechenland durchlebt zurzeit eine tiefgreifende Krise, sowohl wirtschaftlich als auch sozial. Aufgrund der hohen Staatsverschuldung wurden einschneidende Steuerreformen zur Haushaltskonsolidierung umgesetzt. Dies ist jedoch erst der Anfang des Weges – Verwaltungsreformen, Wirtschaftsförderung und die Schaffung transparenter Strukturen müssen folgen. Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit möchte ihre griechischen Partner auf diesem Weg unterstützen. Wir sind überzeugt, dass die derzeitige Krise nur mit gesamteuropäischen Anstrengungen sowie in Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Akteuren vor Ort bewältigt werden kann. Hier möchten wir eine Plattform bieten, um den Dialog über den Nutzen der Europäischen Integration zu intensivieren, gemeinsame Lösungen zu erarbeiten und ein tiefergehendes Verständnis füreinander aufzubauen.

 

Team

161102_hans-h-stein_96dpi-1-von-6Hans H. Stein
Project Director Greece

Hans Stein has been head of the Regional Office European Institutions and North America since autumn 2011. He is in charge of the Dialogue Programmes in Brussels, Prague and Washington, DC. Before joining the foundation, the economist was Director of the Representation of North Rhine-Westphalia to the EU in Brussels. Prior to this function, he managed the family business association Society of Independent Businesses. He was also Secretary General of the European Group of Owner-Managed and Family Enterprises. He gained further professional experience in the German Bundestag as well as in academia.

Hans Stein leitet seit Herbst 2011 das Regionalbüro Europäische Institutionen und Nordamerika. Er verantwortet die Dialogprogramme in Brüssel, Prag und Washington, DC. Vor seinem Wechsel zur Stiftung war der studierte Volkswirt von 2006 bis 2011 als Leiter der Vertretung Nordrhein-Westfalens bei der Europäischen Union in Brüssel. Von 2000 bis 2006 führte er die Geschäfte des Familienunternehmerverbands Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer und war ab 2002 zugleich Generalsekretär der European Group of Owner-Managed and Family Enterprises. Weitere berufliche Erfahrungen sammelte er im Deutschen Bundestag sowie der Wissenschaft.

CV Hans Stein

 

161006_fns-team_colour_96dpi-31-von-53Markus Kaiser
Project Manager Greece
Markus Kaiser started working for the foundation in April 2012, managing the newly-established project in Greece. Between 2007 and 2011 he was personal assistant to and head of office in the Parliamentary office of Werner Hoyer, who was first the deputy group leader of the FDP and then State Minister in the German Foreign Office. Prior to that he worked as a freelance sports journalist. Markus Kaiser graduated from the Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn with a Masters Degree in Political Science.

Markus Kaiser ist seit April 2012 für die Stiftung tätig und betreut hauptverantwortlich das Projekt in Griechenland. Zuvor war er von 2007 bis Ende 2011 persönlicher Referent und Büroleiter im Bundestagsbüro des stv. Fraktionsvorsitzenden und ehemaligen Staatsministers im Auswärtigen Amt, Werner Hoyer. Weitere berufliche Erfahrungen sammelte er als freier Sportjournalist. Markus Kaiser schloss ein Magisterstudium der Politikwissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ab.

 

130425_FNS-Team Brüssel_96dpi (3 von 9)Athanasios Grammenos
Project assistant Greece
Athanasios Grammenos holds a BA in Political Science and History from Panteion University and an MA in Diplomacy from the Graduate Institute of Political and International Studies of Reading University. He is currently in the final stage of his Ph.D. in International Relations at the University of Macedonia. He is the founder and director of the North Attica based Political Institute “Koinon Oropion.” He has more than 7 years of working experience in Local Administration and as a consultant to Mayors.

Athanasios Grammenos studierte Politikwissenschaften und Geschichte im Bachelor an der Panteion Universität. Darüber hinaus schloss er ein Masterstudium in Diplomatie an der Reading University ab. Zur Zeit befindet er sich in der Endphase seines Doktorstudiums an der Universität von Mazedonien. Herr Grammenos ist Gründer und Direktor des politischen Instituts “Koinon Oropion” und verfügt über mehrjährige Berufserfahrung in der kommunalen Verwaltung und in der Beratung von Bürgermeistern.

 

Contact

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
56, Panepistimiou Ave., 10678
6th floor, Suite ST15 (ΣΤ15)
Athens, Greece

T: (+30) 213 0 333667
F: (+30) 213 0 333668
Email: athens@fnst.org