About us

The purpose of the European Dialogue Programme is to examine and analyse the European integration process from a liberal point of view. Our core areas of activity are to link partners from developing and transition countries with decisionmakers at the EU level, as well as discussing and developing common liberal solutions through international conferences and seminars. The Brussels office also acts as a source of information on political developments in the EU. Furthermore, it screens funding opportunities by the European Commission for our projects worldwide.

Auftrag des Europäischen Dialogprogramms in Brüssel ist es, den europäischen Integrationsprozess aus liberaler Perspektive zu beleuchten und zu analysieren. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind zum einen die Vernetzung von Akteuren aus Entwicklungs- und Transitionsländern mit Entscheidungsträgern auf EU-Ebene, zum anderen die Formulierung und Diskussion gemeinsamer liberaler Handlungsansätze auf internationalen Konferenzen und Seminaren. Das Büro Brüssel dient ferner als Informationsquelle über europapolitische Entwicklungen. Zudem sondiert es Möglichkeiten der Kofinanzierung unserer weltweiten Projekte durch die Europäische Kommission.

 

Team

 

161102_hans-h-stein_96dpi-1-von-6Hans H. Stein
Director European and Transatlantic Dialogue

Hans Stein has been head of the Regional Office European and Transatlantic Dialogue since autumn 2011. He is in charge of the Dialogue Programmes in Brussels, Prague and Washington, DC as well as Athens. Before joining the foundation, the economist was Director of the Representation of North Rhine-Westphalia to the EU in Brussels. Prior to this function, he managed the family business association Society of Independent Businesses. He was also Secretary General of the European Group of Owner-Managed and Family Enterprises. He gained further professional experience in the German Bundestag as well as in academia.

Hans Stein leitet seit Herbst 2011 das Regionalbüro Europäischer und Transatlantischer Dialog. Er verantwortet die Dialogprogramme in Brüssel, Prag und Washington, DC sowie Athen. Vor seinem Wechsel zur Stiftung war der studierte Volkswirt von 2006 bis 2011 als Leiter der Vertretung Nordrhein-Westfalens bei der Europäischen Union in Brüssel. Von 2000 bis 2006 führte er die Geschäfte des Familienunternehmerverbands Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer und war ab 2002 zugleich Generalsekretär der European Group of Owner-Managed and Family Enterprises. Weitere berufliche Erfahrungen sammelte er im Deutschen Bundestag sowie der Wissenschaft.

CV Hans Stein

 

 

161006_fns-team_colour_96dpi-4-von-53Alba Çako
EU Liaison Manager

Alba Çako is responsible for acquisition, consulting and controlling of EU third-party funds. She assists FNF’s project offices throughout the entire process, from filing the application, concluding the contract and completing the final report. Thus, she acts as a link between the Friedrich Naumann Foundation for Freedom and the European Commission. She furthermore represents the Foundation in the partner networks, Network of Political Foundations (ENoP) and European Liberal Forum (ELF). Before moving to Brussels in November 2010, she worked at FNF’s International Academy for Leadership (IAF) for three years. She studied European Law at the European Institute in Saarbrücken.

Alba Çako ist verantwortlich für die Akquise, Beratung und Steuerung von EU-Drittmitteln. Sie betreut und berät die Projektbüros von der Antragstellung über den Vertragsabschluss bis hin zur Berichterstattung und stellt so das Bindeglied der Stiftung zu der Europäischen Kommission dar. Des Weiteren vertritt sie die Stiftung bei den Partner-Netzwerken European Network of Political Foundations (ENoP) und European Liberal Forum (ELF). Vor ihrem Wechsel nach Brüssel im November 2010 war sie drei Jahre für die Internationale Akademie für Führungskräfte (IAF) der Stiftung in Berlin tätig. Sie studierte Europäisches Recht am Europa-Institut in Saarbrücken.

 

 

 161006_fns-team_colour_96dpi-45-von-53Ute Entrup
Office Manager und Assistant to the Director

Ute Entrup has been working for the foundation in Brussels since October 2003. As office manager and assistant to the Director of the Regional Office, she is involved in many daily administrative and organisational tasks. She has been living in Belgium since 1994; she is fluent in French and English and knows basic Dutch.

Ute Entrup ist seit Oktober 2003 für die Stiftung in Brüssel tätig. Als Office Managerin und Assistentin der Regionalbüroleitung ist sie in viele tägliche administrative und organisatorische Tätigkeiten eingebunden. Sie lebt seit 1994 in Belgien, spricht Französisch und Englisch und hat Grundkenntnisse des Niederländischen.

 

 

161006_fns-team_colour_96dpi-16-von-53Caroline Haury
European Affairs Manager

Caroline Margaux Haury joined the FNF team in Brussels in October 2014. As European Affairs Manager she publishes policy analyses on current developments in EU politics. She liaises with a large network of partners in EU institutions, NGOs, parties and other organisations on EU and Member States level and provides input for the office’s dialogue programmes. Ms. Haury studied Communication Sciences and American Studies at the University of Mainz and the American University in Washington, D.C. She earned a Master’s degree in International Relations with a focus on European Studies and Human Rights from the Diplomatic Academy of Vienna.

Caroline Margaux Haury verstärkt seit Oktober 2014 das Team des Europäischen Dialogprogramms. Als European Affairs Managerin beobachtet sie aktuelle Entwicklungen in der Europapolitik und in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Zu ihren Aufgaben zählt das Publizieren von Politikanalysen und die Pflege und Stärkung des Expertennetzwerks in den Europäischen Institutionen, Parteien, NGOs und anderen Organisationen auf europäischer Ebene und in den Mitgliedsstaaten. Frau Haury studierte Publizistik und Amerikanistik an der Universität Mainz und der American University in Washington, D.C. Ihren Master in Internationalen Beziehungen mit Fokus auf Europastudien und Menschenrechte absolvierte sie an der Diplomatischen Akademie Wien.

 

 

IMG_3055 - KopieSandra Henriet
Finance Coordinator and HR Administrator

Sandra Henriet joined the FNF Team in March 2017 as Finance and HR Administrator. Before that Ms Henriet has been a Finance assistant in Private Banks and in a US Entertainment Company. She has been living in Belgium since 1995 and is fluent in French, Dutch, German, English and knows basic Berber Arabic.

Sandra Henriet ist seit März 2017 als Finanz und HR Verwalterin Teil des FNF Teams. Sie hat mehrjährige Erfahrung als Finanzassistentin in privaten Banken und einer amerikanischen Filmproduktionsgesellschaft. Sie lebt seit 1995 in Belgien und spricht Französisch, Flämisch, Deutsch, Englisch und hat ebenfalls Grundkenntnisse in marokkanischem Arabisch.

 

 

161006_fns-team_colour_96dpi-19-von-53Dagmar Liebig
Regional Finance Coordinator and Controller

Dagmar Liebig is an integral part of FNF Brussels just like our blue “F.” Ms Liebig was involved in the work of the Dialogue Programme for 15 years and is, since 2015,   overseeing the finances of our projects in Brussels, Athens, Prague and Washington, D.C. Ms Liebig has been living in Belgium for over 30 years and she is fluent in the three languages of the country as well as English and … Swabian!

Dagmar Liebig ist eine Art Urgestein des Brüsseler Büros. Über fünfzehn Jahre war sie für das Dialogprogramm tätig. Seit 2015 koordiniert sie die Finanzen unserer Projekte in Brüssel, Athen, Prag und Washington, D.C. Sie ist seit 30 Jahren in Belgien fest verwurzelt und spricht außer schwäbisch und englisch die drei Landessprachen.

 

IMG_4182Chloé Melchionne
Programme Coordinator

Chloé Melchionne joined FNF Europe Mid-August 2017 as a programme coordinator. Her main responsibilities include developing and coordinating visiting and information programmes for international delegations coming to Brussels to meet with EU, national and regional officials, NGOs and think tanks. She also manages and promotes FNF comics competition “Animate Europe”.
Ms Melchionne studied International Relations and Political Sciences at the Université Aix-Marseille, France and the University of Ottawa, Canada. She then moved to Paris to do her Master’s degree in “European Studies” at the Université Sorbonne Nouvelle, where she graduated in 2013.

Chloé Melchionne verstärkt das Brüsseler Büro der FNF seit Mitte August 2017. Ihre Tätigkeit als Programm-Koordinatorin umfasst in erster Linie die Entwicklung und Koordination von Besuchs- und Informationsprogrammen für internationale Delegationen, die sich in Brüssel mit EU-Vertretern, Think Tanks und NGOs austauschen. Für die Betreuung und Förderung des FNF Comics Wettbewerbs „Animate Europe“ ist sie ebenfalls zuständig.
Frau Melchionne studierte Internationale Beziehungen und Politikwissenschaften an der Université Aix-Marseille, Frankreich und an der University of Ottawa, Kanada. Ihren Master Abschluss in „European Studies“ mit dem Schwerpunkt „deutsch-französische Beziehungen“ hat sie 2013 an der Universität Sorbonne Nouvelle Paris absolviert.

 

161006_fns-team_colour_96dpi-35-von-53Daniela Oberstein
Programme Manager / Media Officer

Daniela Oberstein joined the FNF Team in September 2016 and is responsible for managing events and conferences. She is also in charge of the office’s media relations and social media. Ms. Oberstein studied ‘Governance and Public Policy’, focusing on International Relations at the University of Passau and Warsaw University, before moving on to do her Master’s in ‘International Public Policy’ at the University College London (UCL).

Daniela Oberstein verstärtkt das Brüsseler Büro der FNF seit September 2016. Sie ist verantwortlich für die Organisation der Veranstaltungen und Konferenzen. Darüber hinaus ist sie für die Pflege des Medienauftritts und der sozialen Medien des Europäischen Dialogprogramms zuständig. Frau Oberstein studierte ‚Governance and Public Policy – Staatswissenschaften‘ mit Fokus Internationale Politik an der Universität Passau und Warschau. Ihren Master hat sie am University College London (UCL) in ‚International Public Policy‘ absolviert.

 

 

Sebasthian-4Sebastian Vagt
European Affairs Manager

Sebastian Vagt has joined FNF Europe in April 2017. He follows the political developments in the European Union and NATO with special focus to foreign, security and defence policy. He publishes reports and political analyses and facilitates dialogue among experts and stakeholders. Mr. Vagt has been a naval officer in the German military, where he helped to shape the military’s public affairs in Berlin, acted as executive officer on a mine hunting vessel and participated in a NATO mission. He earned his degree in state and social sciences in Munich and Stellenbosch, South Africa.

Sebastian Vagt ist seit April 2017 bei der FNF. Er verfolgt die politischen Entwicklungen in der Europäischen Union und der NATO mit einem besonderen Fokus auf Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Zu diesen Themen schreibt er Berichte und politische Analysen und organisiert den Dialog zwischen Experten und Entscheidungsträgern. Vor seinem Wechsel nach Brüssel war Herr Vagt Marineoffizier bei der Bundeswehr. Dort hat er unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr in Berlin mitgestaltet, war stellvertretender Kommandant eines Minenjagdbootes und hat an einem Auslandseinsatz im Rahmen der NATO teilgenommen. Sein Diplom als Staats- und Sozialwissenschaftler hat er in München und in Stellenbosch, Südafrika, erworben.

 

 

 

Contact

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
71 Avenue de Cortenbergh
B – 1000 Brussels
Belgium

Tel.: +32 2 282 09 30
Fax: +32 2 282 09 31
Email: brussels@fnst.org