In einer Reihe von Online-Hackathons lädt das Europäische Dialogprogramm der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Partnerorganisationen und Einzelpersonen aus ihren Netzwerken in ganz Europa ein, sich an einem dynamischen Prozess zur Entwicklung innovativer, liberaler Ideen und Konzepte für eine Soziale Marktwirtschaft des 21. Jahrhunderts zu beteiligen. Für den dritten Hackathon, in diesem Fall eine Ideenwerkstatt, schlossen sich das FNF Büro in Brüssel und das FNF Länderbüro Baden-Württemberg zusammen und laden Unternehmer*innen, Experten*innen aus Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und anderen unternehmensnahen Verbänden und Organisationen zur Diskussion ein.

Die in den EU-Verträgen verankerte Soziale Marktwirtschaft steht für eine Wirtschaftsordnung, die freie Märkte und soziale Schutzmaßnahmen miteinander verbindet. Dieses Konzept, das in der EU viele verschiedene Dimensionen hat und im Laufe der Zeit seinen Schwerpunkt verändert hat, wird derzeit im Lichte der digitalen Transformation, des verstärkten Einsatzes künstlicher Intelligenz sowie der krisenbedingten Herausforderungen überdacht und weiterentwickelt. Es soll den Zusammenhalt in der Europäischen Union stärken und die Gemeinschaft resilienter machen.

Das Verständnis des Umfangs und der Auswirkungen von Big Data und Algorithmen auf Bürger, Unternehmen und Regierungen ist entscheidend, um die Rollen und Verantwortlichkeiten in unserem Wirtschafts- und Sozialmodell neu zu überdenken. Darüber hinaus wirkt die aktuelle COVID-19-Pandemie als Katalysator für die Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft. Digitale Lösungen sind gefragt und unterstützen die schnelle Entwicklung, Anpassung und Förderung digitaler Fähigkeiten.

Vergangene und aktuelle Krisen haben die Debatte über die Solidarität zwischen den Mitgliedsstaaten und die soziale Dimension der EU intensiviert. Ein neu ausbalanciertes Wirtschaftssystem mit einem ausgeprägten sozialen Ansatz könnte zum Klebstoff werden, der eine vielfältige Union in Zeiten der Unsicherheit zusammenhält. Die Formulierung innovativer Ideen mit liberaler Prägung wird daher notwendig sein, um den Zusammenhalt zu stärken und eine stärkere EU zu ermöglichen.

F&A - Teilnehmer*innen

F&A - Mentor*innen & Arbeitsgruppenleiter*innen

Empfohlene Lektüre

Keynote Referenten

Arbeitsgruppenleiter*innen