Our Mission

European and Transatlantic Dialogue
On both sides of the Atlantic, coordinated from our offices in Brussels, Athens, Prague and Washington, DC, we actively encourage the political debate and develop innovative liberal approaches and solutions. A lively dialogue is based on tolerance and mutual understanding. Our activities aim at promoting these basic values through intercultural exchange. Our projects act as liberal platforms for the Foundation’s worldwide partners to debate issues of the European as well as transatlantic agenda.

Europäischer und Transatlantischer Dialog
Das Regionalbüro Europäischer und Transatlantischer Dialog arbeitet an den Standorten Brüssel, Athen, Prag und Washington, DC. Auf beiden Seiten des Atlantiks gestalten wir aktiv den politischen Dialog und entwickeln innovative liberale Ansätze. Ein lebendiger Dialog basiert auf Toleranz und gegenseitigem Verstädnis. Diese Grundwerte zu fördern und durch interkulturellen Austausch weiterzuentwickeln, ist das Ziel unserer Arbeit. Unsere Projekte dienen zudem als liberale Platformen für die weltweiten Stiftungspartner zu Inhalten der europäischen und transatlantischen Agenda.

 

Brussels
The purpose of the Dialogue Programme Brussels is to examine and analyse the European integration process from a liberal point of view. Our core areas of activity are to link partners from developing and transition countries with decisionmakers at the EU level, as well as discussing and developing common liberal solutions through international conferences and seminars. The Brussels office also acts as a source of information on political developments in the EU. Furthermore, it screens funding opportunities by the European Commission for our projects worldwide.

Brüssel
Auftrag des Dialogprogramms Brüssel ist es, den europäischen Integrationsprozess aus liberaler Perspektive zu beleuchten und zu analysieren. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind zum einen die Vernetzung von Akteuren aus Entwicklungs- und Transitionsländern mit Entscheidungsträgern auf EU-Ebene, zum anderen die Formulierung und Diskussion gemeinsamer liberaler Handlungsansätze auf internationalen Konferenzen und Seminaren. Das Büro Brüssel dient außerdem als Informationsquelle über europapolitische Entwicklungen. Zudem sondiert es Möglichkeiten der Kofinanzierung unserer weltweiten Projekte durch die Europäische Kommission.

 

Prague
In 2004, central European and Baltic countries joined the Euopean Union as new members.Even though not in all countries pluralistic and free- market-oriented institutional structrues are completely established many of theses countries are demonstrating remarkable reforms in their economies and societies.. Prague-8
Our FNF office in Prague supports particularly the network 4liberty.eu serving as a center of competence and platform for dialogue. Network members are developing reform concepts and policy papers that are relevant for nationals and European decision makers. Core subjects are increasing the attractiveness and acceptance of a free and open society, consolidating public budgets, reforming the social security systems, integrating minorities, and fighting nationalism and euroscepticism.

Prag
2004 traten die Länder Mitteleuropas und des Baltikums der EU bei. Auch wenn die Institutionalisierung pluralistischer und marktwirtschaftlicher Strukturen noch nicht überall abgeschlossen ist, weisen doch viele der neuen EU-Mitglieder bemerkenswerte Reformerfolge in Wirtschaft und Gesellschaft auf.
Die FNF unterstützt vom Büro in Prag aus insbesondere das Netzwerk 4Liberty.eu als Kompetenzpool und Dialog-Plattform liberaler Partner vor Ort. Dieses erarbeitet tragfähige Reformkonzepte und Policy Papers mit Relevanz für liberale Entscheidungsträger auf nationaler und europäischer Ebene. Schwerpukthemen sind die Steigerung der Attraktivität und Akzeptanz des liberalen Gesellschaftsentwurfs, die Konsolidierung öffentlicher Haushalte, die Reform sozialer Sicherungssysteme, der Umgang mit Minderheiten sowie die Bekämpfung von Nationalismus und Euroskeptizismus.

 

Athens
Greece currently experiences a profound crisis, both economic and social. In view of the high sovereign debt, radical tax reforms were applied to consolidate the budget. This however is only the beginning of Greece’s catharsis as administrative reforms, business development, and the creation of transparent structures have to follow. The Friedrich Naumann Foundation for Freedom supports its Flagge IGreek partner organizations in their efforts to build a better future. It is our firm conviction that the crisis can only be overcome with pan-European efforts and in cooperation with local civil society actors. We aim to provide a platform for an intensified dialogue on the benefits of European integration, for the development of joint solutions and for the creation of a deeper understanding of each other’s views.

Athen
Griechenland durchlebt zurzeit eine tiefgreifende Krise, sowohl wirtschaftlich als auch sozial. Aufgrund der hohen Staatsverschuldung wurden einschneidende Steuerreformen zur Haushaltskonsolidierung umgesetzt. Dies ist jedoch erst der Anfang des Weges – Verwaltungsreformen, Wirtschaftsförderung und die Schaffung transparenter Strukturen müssen folgen. Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit möchte ihre griechischen Partner auf diesem Weg unterstützen. Wir sind überzeugt, dass die derzeitige Krise nur mit gesamteuropäischen Anstrengungen sowie in Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Akteuren vor Ort bewältigt werden kann. Hier möchten wir eine Plattform bieten, um den Dialog über den Nutzen der Europäischen Integration zu intensivieren, gemeinsame Lösungen zu erarbeiten und ein tiefergehendes Verständnis füreinander aufzubauen.

 

Transatlantic Dialogue Programme, Washington, D.C.
The Transatlantic Dialogue Program fosters the exchange between North American and European representatives of politics, business, academia and media. The transatlantic partnership is first and foremost a partnership of values. Only together we can contribute to social and economic progress and development worldwide and work for a global order of peace and freedom. Our  dialogue programmes seek to achieve a better understanding of the other partner and aim at discussing and providing liberal responses to current political problems. Visit us at: fnf-northamerica.org!

Transatlantisches Dialogprogramm Washington, D.C.
Das Transatlantische Dialogprogramm mit Sitz in Washington, DC fördert den Austausch zwischen nordamerikanischen und europäischen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien. Wir verstehen die transatlantische Partnerschaft vor allem als Wertepartnerschaft.  Nur gemeinsam können wir einen Beitrag zu gesellschaftlichem und wirtschaftlichem Fortschritt und zu einer  globalen Freiheits- und Friedensordnung leisten.  Mit den vielfältigen Programmen des Transatlantischen Dialogs wird dabei ein höheres Maß an Verständnis für die jeweils andere Seite des Atlantiks erreicht und gemeinsam an liberalen Lösungsansätzen  politischer Probleme gearbeitet. Besuchen Sie uns auch unter fnf-northamerica.org!

 

Have a look at our Flyer.

Who are the people behind FNF Europe? Find out here.