Ein liberaler Vorschlag für ein wirklich europäisches Asylsystem

Die liberale Europaabgeordnete Cecilia Wikström hat in Mitte März ein Konzept für ein einheitliches europäisches Asylsystem vorgelegt. Die Schwedin war zuvor vom Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres des Europäischen Parlaments als Berichterstatterin für eine von der EU-Kommission eingebrachte Verordnung für ein Gemeinsames Europäisches Asylsystem benannt worden.

WIKSTROM, Cecilia (ALDE, SE)

Insbesondere aus liberaler Sicht gibt es gute Gründe, das derzeit gültige europäische Asylrecht („Dublin-Verordnung“) zu überarbeiten: Grundsätzlich braucht die Europäische Union (EU) einen funktionierenden Rechtsrahmen, der dafür Sorge trägt, dass sich Spannungen zwischen Mitgliedstaaten – wie im „Flüchtlingssommer“ 2015 geschehen – nicht verselbstständigen. Damals wären innerhalb weniger Wochen beinahe sämtliche Errungenschaften der Personenfreizügigkeit aufgegeben worden, als eine Million unregistrierte Flüchtlinge durch den 400 Mio. Menschen umfassenden Schengen-Raum zogen. Doch nicht allein um der Rechtssicherheit willen, auch im Interesse der Asylsuchenden muss die aktuell gültige Dublin-Verordnung reformiert werden, um die Einhaltung von Mindeststandards und eine menschenwürdige Behandlung in jedem Mitgliedstaat sicherzustellen. Und nicht zuletzt sollten auch die Mitgliedstaaten selbst ein Interesse an einer funktionierenden Asyl- und Flüchtlingspolitik haben, „um sich aus der Abhängigkeit von Herrn Erdogan zu befreien“, wie der FDP-Vorsitzende Christian Lindner anmerkt. Continue reading

Kanada hat wieder einen Trudeau gewählt – Verdienter Sieg der Liberalen Partei

Nach 78 Tagen Wahlkampf, dem längsten in der Geschichte Kanadas, haben die kanadischen Wähler gestern einen bekannten Namen zum Wahlsieger erklärt: Justin Trudeau, der älteste Sohn des weltbekannten und legendären kanadischen Premierministers Pierre Trudeau (im Amt von 1968-1984 mit einer kurzen Unterbrechung), ist in die Fußspuren seines Vaters getreten. Seine Partei die ‚Liberale Partei Kanadas‘ (LPC) erreichte 39,5% aller Stimmen.

Justin Trudeau, Copyright: LPC Justin Trudeau, Copyright: LPC Continue reading

Migration is in Europe’s DNA: Re-framing the debate on asylum and migration in Europe

IMG_2798Asylum and migration are issues which make the lack of a common European policy apparent. Asylum, emigration and immigration remain mostly a competence of the member states, as they are considered an issue of national sovereignty and mostly approached from a security perspective. Though harmonization of rules at EU level has been progressing over the past few years, progress towards a common policy towards asylum on the one hand, and legal migration on the other, are urgently needed. Continue reading

Upcoming event: “How to shape a comprehensive European Asylum and Migration System?” 9 April, 15h

migrationWednesday, 9 April 201415.00 – 17.00
Venue: Representation of the state of Saxony-Anhalt to the EU, Boulevard Saint Michel 80, 1040 Brussels

Every year millions of people leave their home countries, driven out by political persecution or in search of a better future for themselves and their families. A shocking 17% of all migrants, who decide to cross the Mediterranean do not make it. Recently, public attention has again focused on their stories, due to shocking images of crowded shelters in southern Italy and the tragedy that cost 400 lives off the shores of Lampedusa.

The launch of Eurosur on 2 December 2013 was a first attempt to cope with the phenomenon. But the set-up of a comprehensive cooperation system on the EU’s boarder is certainly not enough to face the challenge posed by increasing flows of refugees arriving in the EU. The EU’s Asylum Policy, including the Dublin Convention, as well as the EU’s approach towards migration need a thorough rethinking.

Keynote by Commissioner Cecilia Malmström, European Commissioner for Home Affairs

Find the complete invitation here. Please register by 04 March.

Fotocredit: flickr.com_alexkopje