Finnlands blaue Zukunft

Finnish Parliament - Tomi Lattu
Das finnische Parlament in Helsinki. Source: flickr.com/Tommi_Lattu_CC_BY_2.0

In Finnland regiert ein liberaler Ministerpräsident mit einer Koalition aus Liberalen, Konservativen und Rechtspopulisten. Letztere haben sich nach internen Auseinandersetzungen nun gespalten und damit nicht nur ein Fragezeichen hinter die eigene Zukunft gesetzt sondern auch eine Regierungskrise ausgelöst. Die Friedrich-Naumann-Stiftung fragte Dr. Ville Pitkänen, Politikwissenschaftler beim finnischen Think Tank e2, was andere Länder über den Umgang mit populistischen Parteien aus dem finnischen Beispiel lernen können.

Continue reading

Le Pens Erfolg: Scheinsieg für Sarkozy

7407423878_5f896d194f_z
Französisches Wortspiel: Die Abkürzung “FN” klingt im Französischen auch wie das Wort “Hass” Source: flickr.com/photos/66944824@N05

Nach der zweiten Runde der Regionalwahlen in Frankreich erklärte sich die Partei des ehemaligen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy mit Gewinnen in sieben der 13 Regionen Frankreichs umgehend zum Sieger. Doch es könnte sich bald erweisen, dass dies nur ein Pyrrhussieg war und Marine Le Pen und der Front National (FN) die eigentlichen Wahlsieger sind, auch wenn sie keine Regionalregierung erobern konnten. Continue reading

Le Pens Erfolg: Wutwahlsieg in Frankreich

Le Pen
Source: flickr.com/photos/european_parliament

In der ersten Runde der Regionalwahlen in Frankreich hat Marine Le Pen mit ihrer rechtspopulistischen Partei einen für sie wichtigen Sieg errungen. Der „Front National“ (FN) konnte etwa 28 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. Am 13. Dezember findet die zweite Runde der Wahlen in den 13 Regionen Frankreichs statt und der FN könnte zum ersten Mal eine oder mehrere Regionalregierungssitze übernehmen. Nach den Terroranschlägen in Paris hatte der FN seine anti-islamische und einwanderungsfeindliche Rhetorik gestärkt und damit offensichtlich punkten können. Allerdings ist der FN-Sieg vor allem Ausdruck des Erfolgs von Marine Le Pen, die Partei nach außen als moderat darzustellen. Continue reading